Südfrankreich

Provence, Rhône-Delta und die Camargue

Die Höhepunkte:

  • Komfortabel reisen: Transfer im 4-Sterne-Reisebus mit Übernachtung in Saarbrücken
  • Immer für Sie da: Ihre deutschsprachige Reiseleitung
  • PREMIUM-Ausflüge bereits für Sie organisiert
  • Alle Eintrittsgelder im Reisepreis enthalten
  • Verpflegung: 9 x Frühstücksbüfett, 3 x Abendessen

Die Reisetermine:

Es sind mehrere Termine verfügbar. Weitere Details finden Sie im Reiter „Termine & Preise“.
Mindestteilnehmerzahl:25
Höchstteilnehmerzahl:-
Anmeldeschluss:30 Tage vor Abreise
ab 1.699,- € p.P. Diese Reise kann nur telefonisch gebucht werden.
Sie haben Fragen zu dieser Reise oder möchten telefonisch buchen? Wir sind für Sie da: 06131484986 Mo-Fr. 08:00 - 18:00 h, Sa. 09:00-14:00 h info@humboldt-reisewelt.de
drucken PDF drucken

Reiseverlauf

Kommen Sie mit uns auf eine einzigartige Rundreise durch das sonnige Südfrankreich mit seinen reizvollen Landschaften. Mit dem Bus entdecken wir historische Städte, wie Lyon, Montpellier und Avignon, mit prächtigen Bauten aus der Römerzeit. Bestaunen Sie die unberührte Natur des Languedoc-Roussillon, wie die Cevennen und Camargue und in der Provence. Freuen Sie sich auf einen Südfrankreich-Urlaub mit allen Sinnen: kulinarische Hochgenüsse, mildes Klima und unzählige schöne Eindrücke aus Frankreichs pulsierendem Süden.

Tag 1 – Abholung in der Heimatregion | Saarbrücken | Check-in

Entspannte Anreise über Saarbrücken – im modernen 4-Sterne-Komfortreisebus
• Machen Sie sich bereit für eine traumhafte Reise und erleben Sie Südfrankreich mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten zur besten Reisezeit! Ihre Reise beginnt im modernen 4-Sterne- Komfortreisebus: Wir holen Sie an Ihrem Wunsch-Abfahrtsort ab, und Sie machen es sich im Bus bequem.
• In Saarbrücken legen wir einen Zwischenstopp ein und übernachten dort in einem 4-Sterne-Hotel: Sie checken in das „Victor’s Residenz“ ein. Wir unternehmen einen Stadtrundgang in Saarbrücken, der Landeshauptstadt des Saarlands. Die historische Stadt mit ihren architektonischen Baukünsten bringt uns schon am ersten Tag das französische Flair näher. Wir machen Halt an der Ludwigskirche, dem Schloss Saarbrücken und schlendern über die Alte Brücke Saarbrückens hinüber zum St. Johanner Markt. In der Innenstadt warten weitere Highlights auf uns, wie beispielsweise das wunderschöne Rathaus oder die Basilika St. Johann. Hier haben Sie nun ausreichend Zeit, in
einem der zahlreichen Restaurants und Cafés zum Abendessen zu verweilen, bevor wir am nächsten Tag nach Frankreich weiterfahren.

Tag 2 – Dijon | Lyon | Check-in

Dijon – die Hauptstadt Burgunds
Nach dem Frühstück fahren wir mit dem Reisebus nach Lyon. Wir durchqueren das malerische Burgund und machen eine Mittagspause in Dijon. Die Hauptstadt des Burgunds hat einige architektonische Highlights zu bieten: Die Innenstadt fasziniert mit prachtvollen Patrizierhäusern aus dem Mittelalter und der Renaissance. Im Herzen Dijons befindet sich der weitläufige Place de la Libération, der von majestätischen Bauwerken umgeben ist. Genießen Sie Ihr Mittagessen in der wundervollen französischen Stadt, bis wir uns wieder in den Bus begeben und Lyon ansteuern. Dort checken wir für eine Nacht in das 4-Sterne-Hotel „Crown Plaza Lyon – Cité Internationale“ ein.

Tag 3 – Lyon, Stadtrundfahrt mit Führung | Rhône-Tal | Orange, das Tor zur Provence | Montpellier | Check-in

Lyon & Orange – geschichtsträchtiges Frankreich
• Nach Ihrer ersten Nacht in Lyon empfängt Sie ein reichhaltiges Frühstücksbüfett im Hotel, bevor wir uns die wunderschöne Stadt anschauen. Wir versprechen Ihnen: Architekturliebhaber werden begeistert sein! Lyon ist die drittgrößte Stadt Frankreichs und blickt auf eine 2.000 Jahre alte Geschichte zurück. Die Altstadt zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe. Entlang der Rhône und der Saône entdecken Sie charmante historische Bauten, wie die Notre-Dame de Fourvière, die auf dem gleichnamigen Hügel thront. Im größten Renaissanceviertel Europas erhebt sich die Kirche Sain-Jean-Baptiste, die mit ihrer Baukunst besticht. Lassen Sie uns gemeinsam durch die Altstadt von Lyon, am Fuße des Fourviere-Hügels, schlendern.
• Sie möchten die französische Küche kosten? Dann lassen Sie sich die Markthalle von Paul Bocuse nicht entgehen. Dort finden Sie alles, was der Gaumen begehrt, in exklusiver Qualität – von Brioche, frischen Austern und Camembert über Macarons bis hin zu leckeren Tartes.
• Nachdem wir unseren Stadtrundgang in Lyon beendet haben, machen wir es uns in unserem Reisebus bequem und fahren weiter in Richtung Montpellier.
• In Orange legen wir einen Halt ein. Die Stadt gilt als Tor zur Provence, die Römer haben noch heute sichtbare Spuren hinterlassen. Wir halten am Amphitheater in Orange: Dieses wurde im ersten Jahrhundert nach Christus erbaut und gilt bis heute als eine der am besten erhaltenen antiken Bühnen der Welt. Bei unserer Besichtigung mit Audioguides erfahren Sie die Geschichte des Amphitheaters. Ebenfalls beeindruckend und ein beliebtes Fotomotiv: das imposante Stadttor von Orange. Es ist 19 Meter lang, 18 Meter hoch und acht Meter breit und besteht aus drei Bögen.
• Die Fahrt geht weiter nach Montpellier, wo wir für fünf Nächte in das 4-Sterne-Haus „Crown Plaza Montpellier-Corum“ einchecken.

Tag 4 – Stadtrundgang in Montpellier | Dampfzugfahrt durch die Cevennen | Bambuswald

Montpellier – und Nationalpark Cevennen
• Sie genießen Ihr Frühstück im Hotel, bevor wir zu Fuß die wunderschöne Stadt am Mittelmeer erkunden. Gemeinsam schauen wir uns die Highlights in Montpellier an: Auf dem Place de la Comédie erleben Sie südfranzösisches Flair – er gilt als der Treffpunkt für die Einwohner Montpelliers. Zahlreiche Bistros, Straßencafés und Bürgerhäuser aus der Gründerzeit schmücken die Umgebung. Sie finden dort auch den bronzenen Charitenbrunnen, auf dem sich seit 1776 drei steinerne Grazien räkeln.
• Wir machen uns mit unserem Reisebus auf den Weg in die Gegend der kleinen Stadt Anduze. Hier treffen Sie auf unberührte Natur mit großen Bäumen und Bambus sowie flach abfallende Kieselstrände zum Fluss Gardon.
• Ein Highlight ist die Fahrt mit der historischen Dampflok ab dem Bahnhof St. Jean du Gard durch den Nationalpark Cevennen. Die Fahrt in den Waggons führt uns durch das malerische Gardontal. Sie sehen die wilde Natur, die diesen Teil Südfrankreichs prägt, fahren über Viadukte und durch Tunnel bis in den sattgrünen exotischen Bambuswald: Die Baumriesen mit bis zu 25 Metern Höhe werden Sie beeindrucken. Mit der Bambouseraie de Prafrance zeigen die Cevennen ihre exotische Seite. Im Jahr 1856 erschuf der Seiden- und Samenhändler Eugene Mazel den botanischen Garten, der noch heute fasziniert. Auf über zwölf Hektar verteilen sich hier mehr als 100
tropische Pflanzen.

Tag 5 – Mont Saint-Clair | Bootsfahrt in Sète | Muskatellerprobe | Narbonne „Speisen wie Gott in Frankreich“

Sète & Narbonne – Lagunenstadt am Mittelmeer
• Gestärkt vom Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Sète, einer wunderschönen Hafenstadt am Mittelmeer. Sète liegt zwischen der Lagune Étang de Thaut und dem Mittelmeer und ist durchzogen von zahlreichen Kanälen. Der Hauptkanal, der Canal Royal, zieht sich schnurgerade durch die Altstadt. Er ist gesäumt von zahlreichen Cafés und Restaurants. Der Mont Saint Claire überragt die Stadt mit seinen 183 Metern underhebt sich so wunderschön aus dem Stadtbild. Wir begeben uns zum Aussichtspunkt auf dem Berg, dem Chapelle de la Salette, und genießen den Blick auf den zweitgrößten Hafen Frankreichs.
• Ein weiterer Höhepunkt unserer Südfrankreich-Rundreise wartet bereits auf uns: Mit dem Glasbodenboot erleben wir eine einstündige Hafenrundfahrt. Dabei führt uns der Weg am Fischereihafen, dem Handelshafen und dem Jachthafen vorbei. Wir fahren entlang der Steilküste, wo wir, je nach Wetterlage, die faszinierende Unterwasserwelt
des Mittelmeers betrachten können.
• In Frontignan probieren Sie den einzigartigen Muskatellerwein bei einem Winzer der Region.
• Unsere Reise führt uns weiter nach Narbonne: Bestaunen Sie die Kathedrale Saint-Just und Überreste der Via Domitia, der ersten Römerstraße im früheren Gallien, sowie die Häuserbrücke Pont des Marchands, ebenfalls aus der Römerzeit stammend.
• An diesem Abend erwartet Sie ein exquisites Abendessen: Das Restaurant „Les Grands Buffets“ lockt Liebhaber der französischen Küche aus der ganzen Region. Erleben Sie Köche, die an Herd und Grill wirbeln, und Konditoren, die köstliche Desserts kreieren. Genießen Sie die Auswahl an Fisch, Fleisch, Meeresfrüchten, Käse und Nachtisch.

Tag 6 – Arles | Panoramafahrt Camargue | Saintes-Mariesde- la-Mer | Aigues Mortes | Tanzende Pferde von Camargue

Arles & Camargue – Stiere, Flamingos und tanzende Pferde
Heute stehen Arles und ein faszinierendes Naturerlebnis auf unserem Tagesplan. Arles liegt im Herzen der Provence: Mit dem alten Stadtzentrum, dem Chemin d’Arles und dem Naturschutzgebiet Camargue besitzt Arles gleich drei UNESCO-Weltkulturerbestätten. Lernen Sie das faszinierende Zusammenspiel von Vergangenheit und Gegenwart
bei unserem Stadtrundgang kennen. Arles gehört zu den ältesten Städten Frankreichs – überall finden sich Spuren aus der Römerzeit. Wir entdecken das Amphitheater Arène d’Arles, das römische Theater Théâtre Antique Arles und den Obelisken Obélisque d’Arles auf dem Rathausplatz. Die Stadt hat einiges zu bieten: Nutzen Sie Ihre freie Zeit
nach unserem Rundgang und genießen Sie das provenzalische Flair.
• Später fahren wir weiter in die Camargue, ein einzigartiges Naturschutzgebiet: Freuen Sie sich auf zahlreiche Flamingos, schwarze Stiere, über 350 Vogelarten und natürlich die berühmten weißen Wildpferde, die hier leben. Während unserer Panoramafahrt erhalten Sie einen guten Überblick über diesen mehr als 930 Quadratkilometer
großen Landstrich, bestehend aus Steppe und riesigen Sumpfgebieten. Sie besuchen außerdem den pittoresken Wallfahrtsort Saint-Mariede-la-Mer sowie die gemütliche Stadt Aigues-Mortes. Letztere ist noch heute im Besitz einer vollständig erhaltenen Stadtmauer rund um den Stadtkern.
• Zum Abend wartet noch ein ganz besonderes Highlight auf Sie: Genießen Sie ein leckeres 3-Gänge-Menü, ein Glas Wein aus der Region sowie ein atemberaubendes Showprogramm. Wir besuchen die anmutige Liveshow der tanzenden Pferde der Camargue im Cabaret Equestre des Sables, eine Mischung aus traditioneller Musik, Poesie, Flamenco und den Pferden der Camargue.

Tag 7 – Freizeit in Montpellier

Montpellier – Entspannung an der Mittelmeerküste
• Diesen Tag Ihrer Südfrankreich-Rundreise können Sie ganz nach Ihrem Gusto gestalten: Entspannen Sie in einem der zahlreichen Bistros und Cafés Montpelliers, entdecken Sie die Stadt auf eigene Faust und genießen Sie Ihre Zeit unter der Sonne Südfrankreichs.

Tag 8 – Avignon mit Papstpalast | Nugatverkostung | Lyon | Check-in

Avignon – die Stadt der Päpste
• Heute checken wir aus unserem Hotel in Montpellier aus und fahren zurück ins Landesinnere. Auf unserer Fahrt machen wir Halt in Avignon – der fünftgrößten Stadt der Provence, die mit ihrem antiken Charme verzaubert. Im Mittelalter war Avignon Sitz des Papstes. Wir besichtigen den Papstpalast, der im 14. Jahrhundert nicht nur die Residenz der Päpste, sondern auch der größte gotische Palast Europas war. Er hat eine Größe von 15.000 Quadratmetern und beherbergt im Inneren Prunksäle, Klöster, Kapellen und Privatgemächer. Neben dem Papstpalast lädt die Altstadt zum gemütlichen Bummeln ein. Der historische Stadtkern gehört zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die zahlreichen kleinen Gassen locken mit hübschen Patrizierhäusern und italienisch angehauchten Plätzen.
• Weiter geht es nach Montélimar, wo wir einen weiteren Halt auf unserem Weg nach Lyon einlegen. Montélimar gilt als Nugathauptstadt: Die köstliche Leckerei gibt es bereits seit dem Mittelalter in der Provence. Hier besichtigen wir eine Nugatfabrik. Lassen Sie sich von dem süßen Duft verführen, kosten Sie die Spezialität und nehmen Sie
eine kleine Tüte Nugat als Souvenir mit in die Heimat. Im Anschluss brechen wir auf nach Lyon. Am Abend checken wir dann erneut in das 4-Sterne-Hotel „Crown Plaza – Cité International“ in Lyon ein.

Tag 9 – Check-out | Stadtführung in Nancy | Saarbrücken

Nancy – lothringische Jugendstilperle
• Nach dem Frühstück in Lyon fahren wir in unserem klimatisierten Reisebus nach Lothringen. In Nancy angekommen, spüren Sie den Charakter des französischen Jugendstils: Zahlreiche Gebäude sind wahre Kunstwerke, zum Beispiel der Place Stanislas mit seinen goldverzierten Gittern und malerischen Springbrunnen. Entlang des Place Stanislas finden Sie das Rathaus, die Oper von Nancy und Lothringen sowie das Museum der Schönen Künste. Die Stadt ist bekannt für ihr architektonisches Ensemble aus dem 18. Jahrhundert. Nicht umsonst gehören der Place Stanislas, der Place d’Alliance sowie der Place de la Carrière zum UNESCO-Weltkulturerbe. Eine besondere Sehenswürdigkeit ist die Porte de la Craffe – eines der imposantesten Stadttore Frankreichs. Lassen Sie sich von der schmucken Stadt verzücken, bis wir mit unserem Reisebus weiter nach Saarbrücken fahren und dort die letzte Nacht unserer Südfrankreich-Rundreise verbringen.

Tag 10 – Check-out | Heimfahrt

Heute neigt sich Ihr Südfrankreich-Urlaub dem Ende zu: Nach dem Frühstück im Hotel machen wir uns auf den Heimweg. In unserem gemütlichen 4-Sterne-Komfort-Reisebus fahren wir zurück nach Deutschland und haben eine Menge unvergesslicher Momente aus Südfrankreich mit in unserem Gepäck.

Änderungen im Programmablauf sowie Irrtum vorbehalten.

Unterkünfte

9 Übernachtungen im Doppelzimmer der aufgeführten 4-Sterne-Hotels, Landeskategorie. Die Kurtaxen zahlen Sie bitte in den Hotels. In Summe ca. 15 € – Stand: Juli 2019*

• 1. und 9. Nacht Saarbrücken: Victor’s Residenz
• 2. und 8. Nacht Lyon: Crowne Plaza – Cité Internationale
• 3. bis 7. Nacht Montpellier: Crowne Plaza – Corum

* Die Festsetzung der Beherbergungssteuer kann kurzfristigen Änderungen unterliegen.

Weitere Informationen

Ihr Inklusiv-Ausflugsprogramm pro Person

  • Ihr ReisePLUS: Tour-Audioguide inklusive
    Der deutschsprachige Stadtführer nutzt vor Ort ein elektronisches System mit Kopfhörern, das es Ihnen ermöglicht, den Ausführungen bestens zu folgen.
  • Stadtrundgang/-fahrt in der Landeshauptstadt Saarbrücken, ca. zweistündig Sehen Sie die bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Barockstadt.
  • Dijon und Nancy – kleine Besichtigung mit Mittagspause
  • Reiseerlebnis: Lyon – Rhône-Tal – Orange, ganztägig
    • Lyon – Rundfahrt und Führung mit Bummel durch die Markthallen „Paul Bocuse“
    • Panoramafahrt durch das malerische Rhône-Tal
    • Orange – geführter Spaziergang mit Besichtigung des antiken Theaters
  • Reiseerlebnis: Montpellier – Cevennen-Dampfzugfahrt, ganztägig
    • Montpellier – Rundgang durch die Universitätsstadt am Mittelmeer
    • Beeindruckend: Dampfzugfahrt ab Saint-Jean-du-Gard durchs Karstgebirge
    • Spaziergang durch den Bambuswald
  • Natur- und Kulinarik-Highlight: Südfrankreich, ganztägig
    • Mont Saint-Clair – atemberaubender Blick auf die Küste und das Land
    • Sète – Glasbodenbootsfahrt durch die Lagunenstadt (witterungsabhängig)
    • Kulinarisch: Besuch bei einem Muskatwinzer mit Verkostung
    • Speisen wie Gott in Frankreich: Abendessen im Les Grand Buffets in Narbonne
  • Naturerlebnis: Arles – Naturparadies Camargue mit Liveshow, ganztägig
    • Arles – Stadtbesichtigung mit Bummel über den Wochenmarkt (Öffnung vorausgesetzt)
    • Entspannung: Aufenthalt im Naturschutzgebiet Camargue
    • Abendvorstellung: Pferdeshow-Erlebnis mit landestypischem Abendessen und einem Glas Wein
  • Avignon – süße Kleinigkeit in Montélimar
    • Beeindruckend: Avignon mit Papstpalastbesichtigung
    • Führung in einer Nugatfabrik mit Verkostung in der Region Montélimar
  • Freizeit in Saarbrücken und Montpellier

Vor der Reise
Mobilitätshinweis – für wen ist diese Südfrankreich-Rundreise nicht geeignet?
• Diese Reise ist im Allgemeinen nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Sprechen Sie jedoch gerne unseren Service an:
Dort erfahren Sie, ob die Südfrankreich-Rundreise dennoch Ihren individuellen Bedürfnissen entspricht.

Ist ein Visum für Frankreich erforderlich?
• Für die Südfrankreich-Rundreise benötigen Sie kein Visum.

Welche Reisedokumente benötige ich für die Einreise nach Frankreich?
• Für die Einreise nach Frankreich benötigen deutsche Staatsbürger einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Auch ein vorläufiger Personalausweis oder Reisepass wird akzeptiert. Details können Sie auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes nachlesen.

Welche medizinischen Hinweise sind für Südfrankreich zu beachten?
• Bitten achten Sie auf eine aktuell gültige Auslandskrankenversicherung. Sind Sie auf die regelmäßige Einnahme bestimmter Medikamente angewiesen, empfehlen wir Ihnen zudem, diese in ausreichender Menge mitzuführen.

Sind Impfungen für Südfrankreich erforderlich?
• Für Reisen in die Region Südfrankreich werden keine bestimmten Impfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden jedoch generell die Standardimpfungen des Robert Koch-Instituts. Aktuelle Hinweise zum Impfschutz finden Sie auch auf der Internetseite des Auswärtigen Amtes.

Gibt es bestimmte Zollvorschriften für Südfrankreich?
• Die Zollvorschriften von Waren unterliegen den Bestimmungen der Europäischen Union, die Sie beim Auswärtigen Amt erfragen können.

An-/Abreise
Was gibt es bei der An- und Abreise mit dem Reisebus zu beachten?
• Wählen Sie Ihren nächstgelegenen Abfahrtsort aus und freuen Sie sich auf eine entspannte Busfahrt mit einer angenehmen Zwischenübernachtung in Saarbrücken. Wir fahren in einem klimatisierten 4-Sterne-Komfort-Reisebus mit getönten Fensterscheiben und bequemen Sitzplätzen mit ausreichend Beinfreiheit. So können Sie in aller Ruhe die dahingleitende Landschaft genießen.

Unterkunft
Welche Klassifizierung haben die besuchten Hotels in Südfrankreich?
• Auf Ihrer Südfrankreich-Rundreise sind Sie ausschließlich in komfortablen 4-Sterne-Hotels untergebracht.
4-Sterne-Hotel „Victor’s Residenz“ in Saarbrücken
4-Sterne-Hotel „Crown Plaza – Cité Internationale“ in Lyon
4-Sterne-Hotel „Crown Plaza – Corum“ in Montpellier

Welche Verpflegung wird in den Unterkünften in Südfrankreich angeboten?
• Während Ihres Aufenthalts in Südfrankreich erhalten Sie neun Hotelübernachtungen mit Frühstück am nächsten Morgen. Darüber hinaus kommen Sie in den Genuss von drei köstlichen Abendessen: in Montpellier, in Narbonne und in der Camargue.

Allgemein
Reisezeitraum?
• 03.04.2020 bis 25.10.2020

Mindestteilnehmerzahl für unsere Südfrankreich-Rundreise?
• 25 Personen

Anzahl der Nächte auf Ihrer Reise?
• 9 Nächte

 

Alle Informationen für Ihre Reise auf einen Blick

Termine & Preise

Reisezeitraum
• 03.04.2020 bis 25.10.2020

Reisepreis pro Person
Im Doppelzimmer: ab 1.699 €
Im Einzelzimmer: ab 2.089 €

Saison-Zuschlag
• (S) 01.04.2020 bis 30.04.2020: + 0 €
• (A) 01.05.2020 bis 31.10.2020: + 49 €

 

Inklusiv & Optional

Inklusive:

  • Hin- und Rückfahrt von/zu Ihrem Abfahrtsort nach Saarbrücken sowie Rundreise im klimatisierten 4-Sterne-Komfort-Reisebus
  • 9 Übernachtungen im Doppelzimmer der aufgeführten 4-Sterne-Hotels, Landeskategorie.
  • 9 x abwechslungsreiches Frühstücksbüfett
  • 3 x Abendessen: ein 3-Gänge-Menü am ersten Abend in Montpellier, ein Abendessen in Narbonne im Les Grand Buffets, ein Abendessen während der Pferdeshow
  • Ausflüge lt. Programm
  • Deutschsprachige Reiseleitung bei Führungen

Reiseveranstalter:

Humboldt ReiseWelt

Humboldt ReiseWelt bietet Ihnen abwechslungsreiche Urlaubsreisen - individuell und mit Liebe zum Detail zusammengestellt - zu besonderen Schauplätzen und historischen Stätten, traumhaften Stränden und malerischen Landschaften.

ab 1.699,- € p.P. Diese Reise kann nur telefonisch gebucht werden.
Sie haben Fragen zu dieser Reise oder möchten telefonisch buchen? Wir sind für Sie da: 06131484986 Mo-Fr. 08:00 - 18:00 h, Sa. 09:00-14:00 h info@humboldt-reisewelt.de
drucken PDF drucken