Allgemeine Geschäfts- und Vermittlungsbedingungen der VRM GmbH & Co. KG

Die VRM GmbH & Co. KG vermittelt über das Portal www.vrm-reisen.de Pauschalreisen, Beförderungen (z.B. Flüge), Beherbergungen (z.B. Hotels), Vermietung von Kraftfahrzeugen und Krafträdern sowie sonstige touristische Leistungen und Reiseversicherungen (zusammen und einzeln im Folgenden auch „Touristikleistungen“ genannt).

1. Geltungsbereich
1.1. Die VRM GmbH & Co. KG betreibt unter der Internetseite www.vrm-reisen.de (nachfolgend „Webseite“ genannt) ein Online-Reiseportal. Sie können auf der Webseite die Verfügbarkeit von Pauschalreisen, Beförderungen (z.B. Flüge), Beherbergungen (z.B. Hotels), Vermietung von Kraftfahrzeugen und Krafträdern sowie sonstige touristische Leistungen und Reiseversicherungen (zusammen und einzeln im Folgenden auch „Touristikleistungen“ genannt) verschiedener Reiseveranstalter bzw. Leistungsträger (z.B. Airlines, Hotels, Reedereien, Versicherungen, nachfolgend „Anbieter“ genannt) entsprechend der von Ihnen gemachten An- und Eingaben prüfen. Weiterhin können Sie mit den genannten Anbietern Verträge über Touristikleistungen unmittelbar abschließen.
1.2. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) regeln das Vertragsverhältnis zwischen Ihnen als Buchenden und den weiteren mit Ihnen reisenden Personen (zusammen und einzeln nachfolgend „Reisende“ genannt) und der VRM GmbH & Co. KG in ihrer Eigenschaft als Vermittler (nachfolgend „VRM Reisen“ genannt).
1.3. Das Verhältnis zwischen Ihnen, den Reisenden und dem jeweiligen Anbieter bestimmt sich ausschließlich nach dem Gesetz, den vertraglichen Vereinbarungen mit den jeweiligen Anbietern und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen des jeweiligen Anbieters. Diese können Sie vor Abschluss der Buchung einsehen und herunterladen.
1.4. Die Webseite ist zu Ihrer persönlichen und nicht kommerziellen Nutzung bestimmt, soweit keine anderweitige schriftliche Genehmigung von VRM Reisen vorliegt. Sie dürfen daher Informationen, Software, Produkte oder Serviceleistungen, die Sie über die Webseite erhalten, nicht verkaufen, abtreten, vertreiben, verändern, ausstellen, vorführen, veröffentlichen, lizensieren und davon keine abgeleiteten Werke erstellen. Das Kopieren, Übertragen und Vervielfältigen von über die Webseite erhaltener Software, Informationen und sonstiger Inhalte ist nur insoweit gestattet, als dies für die bestimmungsgemäße Nutzung der Webseite technisch notwendig ist (z.B. laden der Software in den Arbeitsspeicher Ihres Computers).
1.5. Hyperlinks auf der Webseite werden Ihnen nur als Hinweise zur Verfügung gestellt. Für die Inhalte der verlinkten Internetseiten ist VRM Reisen nicht verantwortlich.

2. Rechtsverhältnis zu VRM Reisen
2.1. VRM Reisen weist alle Buchenden, Teilnehmer und Reisenden ausdrücklich darauf hin, dass die Verträge über Touristikleistungen nicht mit VRM Reisen, sondern stets mit dem jeweils angegebenen Anbieter unter Berücksichtigung und Einbeziehung von deren AGB zustande kommen.
2.2. VRM Reisen tritt ausschließlich als Vermittler der Touristikleistungen der jeweiligen Anbieter auf. Die Verträge über Touristikleistungen werden ausschließlich im Namen und auf Rechnung der jeweiligen Anbieter abgeschlossen.
2.3. Ihre Buchung (vgl. Ziffer 3) stellt im Verhältnis zu VRM Reisen das Angebot zum Abschluss eines Geschäftsbesorgungsvertrages dar, dessen Gegenstand die Vermittlung von Touristikleistungen ist. VRM Reisen behält sich die Annahme des Angebots vor.

3. Angebote/Inhalte der Internetseite
Die auf der Webseite dargestellten Angebote von Touristikleistungen stellen kein verbindliches Vertragsan-gebot des jeweiligen Anbieters dar. Es handelt sich um eine Aufforderung an Sie, ein Angebot zum Abschluss eines Vertrages abzugeben. Ein von Ihnen abgegebenes Angebot zum Abschluss eines Vertrages über Touristikleistungen mit dem jeweiligen Anbieter (Buchung) ist für Sie verbindlich.

4. Abschluss des Vertrages über Touristikleistungen
4.1. Wenn VRM Reisen oder der Anbieter gegenüber Ihnen fernmündlich, schriftlich, in Textform, per E-Mail oder in sonstiger Weise die Buchung bestätigt, kommt zwischen Ihnen und dem Anbieter der von VRM Reisen vermittelte Vertrag direkt zustande.
4.2. Dem vermittelten Vertrag über Touristikleistungen können eigene Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) des Anbieters zugrunde liegen. Darin können Zahlungsbedingungen, Bestimmungen über Fälligkeit, Haftung, Stornierung, Umbuchung etc. sowie weitere Beschränkungen und Obliegenheiten geregelt sein. Die entsprechenden AGB des Anbieters werden Ihnen – soweit vorhanden – auf der Webseite zur Einsichtnahme und zur Akzeptanz bereitgestellt.
4.3. Der Vertragstext sowie Ihre Bestelldaten werden von VRM Reisen zur Abwicklung des Vertragsverhältnisses gespeichert und im Rahmen der Vertragsabwicklung an den ausgewählten Anbieter übermittelt.

5. Abschluss von Verträgen (Buchungsablauf)
5.1. Soweit im konkreten Buchungsablauf oder den AGB des jeweiligen Anbieters nichts Abweichendes geregelt ist, gilt für das Zustandekommen eines Vertrages über Touristikleistungen mit dem jeweiligen Anbieter folgendes:
5.2. Der Ablauf der Online-Buchung ist auf den entsprechenden Internetseiten grafisch mit Erläuterungen dargestellt.
5.3. Ihnen steht zur Korrektur Ihrer Eingaben, zur Löschung und zum Zurücksetzen des gesamten Online-Buchungsformulars eine entsprechende Änderungs- oder Korrekturmöglichkeit zur Verfügung, auf die Sie während des Buchungsvorgangs hingewiesen werden. Bitte beachten Sie, dass eine Änderung nach Absenden der Buchung (vgl. Ziffer 5.6.) nicht mehr möglich ist.
5.4. Soweit wir eine Pauschalreise vermitteln, werden Sie in gesetzlicher Weise vor Abgabe Ihrer Vertragserklä-rung auf diesen Umstand hingewiesen und erhalten sämtliche gesetzlich vorgeschriebenen Informationen (§ 651 v Abs.1 BGB, Art. 250 §§ 1 bis 3 Einführungsgesetz zum BGB) in gesetzlich vorgeschriebener Art und Weise.
5.5. Soweit wir verbundene Reiseleistungen vermitteln, werden Sie in gesetzlicher Weise vor Abgabe Ihrer Vertragserklärung auf diesen Umstand hingewiesen und erhalten sämtliche gesetzlich vorgeschriebenen Informationen (Art. 251 §§ 1 und 2 Einführungsgesetz zum BGB) in gesetzlich vorgeschriebener Art und Weise.
5.6. Mit der Betätigung des Buttons (der Schaltfläche) „kostenpflichtig buchen“ bieten Sie dem Anbieter den Abschluss eines Vertrages über die zuvor näher bezeichneten Touristikleistungen verbindlich an. Der Eingang dieses Angebots wird Ihnen unverzüglich auf elektronischem Weg bestätigt (Eingangsbestätigung).
5.7. Die Übermittlung der Buchung durch Betätigung des Buttons „kostenpflichtig buchen“ begründet keinen Anspruch Ihrerseits auf das Zustandekommen eines Vertrages entsprechend Ihrer Buchung. Der Vertrag kommt durch den Zugang der Buchungs-/Reisebestätigung bei Ihnen zustande, die keiner besonderen Form bedarf.
5.8. Erfolgt die Buchungsbestätigung unmittelbar nach Betätigung des Buttons „kostenpflichtig buchen“ durch entsprechende Darstellung einer Buchungsbestätigung am Bildschirm, so kommt der Vertrag mit dem jeweiligen Anbieter mit Darstellung dieser Buchungsbestätigung zustande, ohne dass es einer Zwischenmitteilung über den Eingang einer Buchung bedarf. In diesem Fall wird Ihnen die Möglichkeit zur Speicherung und zum Ausdruck der Buchungsbestätigung angeboten. Die Verbindlichkeit des Vertrages ist jedoch nicht davon abhängig, dass Sie diese Möglichkeit zur Speicherung oder zum Ausdruck tatsächlich nutzen. Bei Pauschalreisen ist der Anbieter / Reiseveranstalter verpflichtet Ihnen bei oder unverzüglich nach Vertragsschluss eine Abschrift oder eine Bestätigung des Vertrags Ihnen auf einem dauerhaften Datenträger zur Verfügung zu stellen.
5.9. Soweit der Vertragstext gespeichert wird, werden Sie darüber und über die Möglichkeit zum späteren Abruf des Vertragstextes unterrichtet.

6. Mitwirkungspflicht des Kunden
6.1. Sie sind verpflichtet, die Ihnen zugegangene Eingangsbestätigung und/oder Buchungsbestätigung/Rechnung unmittelbar auf ihre Richtigkeit hin zu prüfen und den Anbieter bzw. VRM Reisen unverzüglich auf Unrichtigkeiten oder Abweichungen hinzuweisen.
6.2. Dies gilt auch für Schlechtleistungen im Hinblick auf die Vermittlungsleistung von VRM Reisen. Solche Schlechtleistungen sind unverzüglich gegenüber VRM Reisen anzuzeigen und es ist Gelegenheit zur Abhilfe zu geben. Sofern eine Mängelanzeige schuldhaft unterbleibt, entfallen Gewährleistungsansprüche aus dem Vermittlungsvertrag mit VRM Reisen.

7. Fälligkeit von Reisepreisen und Zahlungsabwicklung
7.1. Mit Vertragsschluss kann vom jeweiligen Anbieter eine Anzahlung gefordert werden, die auf den Preis der Touristikleistung angerechnet wird. Bei kurzfristigen Buchungen, reinen Beförderungs-, Beherbergungs-, Versicherungsleistungen und/oder sonstigen touristischen Leistungen iSd. § 651a IV BGB kann der gesamte Preis der Touristikleistung sofort zur Zahlung fällig sein.
7.2. Soweit es sich um Pauschalreisen im Sinne der §§ 651 a ff. BGB (Pauschalreise) handelt, müssen Ihre Zahlungen nach den gesetzlichen Vorschriften des § 651 r BGB abgesichert sein. Über die entsprechende Absicherung erhalten Sie mit der Reisebestätigung eine vom Kundengeldabsicherer oder auf dessen Veranlassung ausgestellte Bestätigung nach Art. 252 des EG-BGB (Sicherungsschein) als Nachweis. Ferner werden Ihnen Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in gesetzlich vorgeschriebener Form mitgeteilt. Eine Zahlung ist frühestens nach dem Vorliegen der zuvor genannten Voraussetzungen zu leisten darf auch erst dann verlangt werden. Die weiteren Einzelheiten von Fälligkeiten von Anzahlung und Restzahlung sowie der sonstigen Zahlungsmodalitäten ergeben sich aus der Buchungsbestätigung/Rechnung bzw. den AGB des jeweiligen Anbieters.
7.3. Soweit verbundene Reiseleistungen von uns vermittelt wurden und eine Bezahlung einer Reiseleistung an uns zu erfolgen hat, ist diese Zahlung im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang gemäß §§ 651 w Abs. 3, 651 r BGB abgesichert. Über die entsprechende Absicherung erhalten Sie eine vom Kundengeldabsicherer oder auf dessen Veranlassung ausgestellte Bestätigung nach Art. 252 des EG-BGB (Sicherungsschein) als Nachweis. Ferner werden wir Ihnen Namen und Kontaktdaten des Kundengeldabsicherers in gesetzlich vorgeschriebener Form mitteilen. Eine Zahlung ist frühestens nach dem Vorliegen der zuvor genannten Voraussetzungen zu leisten darf auch erst dann verlangt werden. Die weiteren Einzelheiten von Fälligkeiten von Anzahlung und Restzahlung sowie der Zahlungsmodalitäten ergeben sich aus der Buchungsbestätigung/Rechnung bzw. den AGB der jeweiligen Anbieters.
7.4. Soweit es sich um einzelne Touristikleistungen handelt (keine Pauschalreise und keine verbundenen Reiseleistungen) entnehmen Sie die Einzelheiten von Fälligkeiten von Anzahlung und Restzahlung sowie der Zahlungsmodalitäten aus der Buchungsbestätigung/Rechnung bzw. den AGB des jeweiligen Anbieters.

8. Reiseversicherung
8.1. VRM Reisen weist insbesondere auf die Möglichkeit und Zweckmäßigkeit einer Reiserücktrittskostenversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten und Krankheitskosten hin.
8.2. VRM Reisen vermittelt Reiseversicherungen im Status eines erlaubnisfreien Annexvermittlers gemäß § 34d Abs. 8 Nr. 1 Gewerbeordnung (GewO).
Beschwerdestelle bei Streitigkeiten mit Versicherungsvermittlern:
Versicherungsombudsmann e.V.,
Postfach 08 06 32, 10006 Berlin
www.versicherungsombudsmann.de

9. Haftung von VRM Reisen
9.1. VRM Reisen haftet nicht für den Vermittlungserfolg und/oder die tatsächliche/mangelfreie Erbringung der Touristikleistung, sofern eine solche Haftung sich nicht aus zwingenden Vorschriften des anwendbaren Rechts im Einzelfall ergibt (z.B. § 651v III BGB, § 651w III 2 BGB, § 651x BGB). Sofern zwingende Vorschriften des anwendbaren Rechts nicht entgegenstehen, haftet VRM Reisen somit nur dafür, dass die Vermittlung mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns vorgenommen wird.
9.2. Die auf der Webseite verfügbaren Informationen, Software und sonstigen Daten, insbesondere in Bezug auf Preise/Beschränkungen und Termine beruhen auf den Angaben der Anbieter. VRM Reisen bemüht sich, im zumutbaren Umfang, sicherzustellen, dass sämtliche Angaben zum Zeitpunkt der Veröffentlichung aktuell sind. Eine Garantie hierfür wird nicht übernommen. Insbesondere sind die auf der Webseite dargestellten Touristikleistungen nur begrenzt verfügbar. VRM Reisen haftet nicht für die Verfügbarkeit einer Reiseleistung zum Zeitpunkt der Buchung.
9.3. VRM Reisen übernimmt zudem keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Zuverlässigkeit von sonstigen Inhalten Dritter.
9.4. Im Übrigen ist die Haftung von VRM Reisen für Schadensersatzansprüche, die nicht aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit resultieren und soweit ein Schaden weder vorsätzlich, noch grob fahrlässig durch VRM Reisen herbeigeführt wurde, ausgeschlossen, soweit es sich nicht um die Haftung wegen übernommener Garantien oder um die Haftung für die Verletzung wesentlicher Vertragspflichten (Kardinalpflichten) handelt. Bei fahrlässiger Verletzung von Kardinalpflichten ist die Haftung von VRM Reisen auf vertragstypische und vorhersehbare Schäden und in jedem Fall auf den dreifachen Wert der vermittelten Touristikleistung begrenzt. Im Übrigen ist die Haftung ausgeschlossen.
9.5. VRM Reisen haftet nicht für den nicht von ihr zu vertretenden Verlust, Untergang und/oder die Beschädigung von Reiseunterlagen im Zusammenhang mit der Versendung.
9.6. VRM Reisen haftet nicht für die Folgen höherer Gewalt. Ein Fall höherer Gewalt liegt insbesondere – aber nicht ausschließlich – vor bei Anordnungen von Behörden, Kriegen, innere Unruhen, Flugzeugentführungen, Terroranschlägen, Feuer, Unwetter, Überschwemmungen, Stromausfällen, Unfällen, Streiks, Aussperrungen und andere Arbeitskampfmaßnahmen, soweit diese nicht rechtmäßig sind, sofern VRM Reisen und/oder die Anbieter sowie deren Leistungsträger von diesen Umständen betroffen sind und/oder beeinflusst werden.

10. Pässe, Visa, Reisedokumente
10.1. Sie bzw. die Reisenden werden in den gesetzlich vorgeschriebenen Fällen in gesetzlich vorgeschriebener Form und Umfang spätestens zu den gesetzlich vorgeschriebenen Zeitpunkten über etwaige die von Ihnen gebuchten Touristikleistungen betreffende Visa- und gesundheitspolizeiliche Vorschriften von den gesetzlich hierzu verpflichteten Stellen informiert.
10.2. Es obliegt ausschließlich Ihnen und den Reisenden, sämtliche Visa- und gesundheitspolizeilichen Bestim-mungen zu erfüllen, die die gebuchte Touristikleistung betreffen. Insbesondere sind Sie und die Reisenden verpflichtet die von Ihnen und den Reisenden für die Durchführung/Erbringung der gebuchten Touristikleis-tung benötigten Personalausweise, Pässe, Visa, Einfuhrpapiere und sonstigen notwendigen Reisedokumente zu beantragen, auf Richtigkeit zu überprüfen und mitzuführen.

11. Datenschutz
11.1. Datenspeicherung und Datenweitergabe
Ihre personenbezogenen Daten und die von Ihnen angegebenen personenbezogenen Daten der Reisenden, z. B. Name, Adresse, Postanschrift etc., werden von uns zum Zwecke der Vertragsausführung und – sofern Sie dem zugestimmt haben oder dies gesetzlich zulässig ist – für weitere Zwecke erhoben, gespeichert, verarbeitet, übermittelt und gelöscht. Zur Abwicklung der Vermittlung Ihrer Buchung bedient sich VRM Reisen Dritter. Dies erfolgt bei der Buchung einer Reise, aber auch durch das Ausfüllen von Formularen (z. B. Kontaktformular) oder beim Abonnieren eines Newsletters. Zur Erfüllung der mit uns geschlossenen bzw. von uns vermittelten Verträge werden die jeweils notwendigen personenbezogenen Daten an die Anbieter oder Leistungsträger zur Erfüllung der Vertragsleistung weitergeleitet. Soweit Sie durch ein Newsletter-Abonnement mit der Speicherung und Verarbeitung zum Zwecke der Übermittlung von Werbung und Angeboten von Touristikleistungen einverstanden sind, erhalten Sie diese durch VRM Reisen. Jegliche Datenverarbeitung erfolgt in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften, insbesondere der DSGVO und des BDSG. Eine Datenübermittlung an staatliche Stellen oder Behörden erfolgt nur im Rahmen gültiger Rechtsvorschriften. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, welche Sie unter www.vrm-reisen.de einsehen, abrufen und speichern können.
11.2. Widerrufs- und Einsichtsrecht
Soweit Sie der Nutzung Ihrer persönlichen Daten zu Werbezwecken und/oder Weitergabe dieser Daten zu-gestimmt haben, können Sie der weiteren Nutzung Ihrer persönlichen Daten zu Werbezwecken und/oder Weitergabe dieser Daten sowie der Speicherung dieser Daten jederzeit durch postalische Mitteilung an Agor AG, Hanauer Landstr. 151-153 in 60314 Frankfurt am Main oder per E-Mail an datenschutzbeauftrag-ter@vrm.de widersprechen. Nach Erhalt dieses Widerspruchs wird VRM Reisen eine weitere Übermittlung von Werbung unverzüglich einstellen. Weiterhin sind Sie berechtigt, auf Antrag und unentgeltlich Auskunft über die Sie betreffenden, gespeicherten Daten zu erhalten. Des Weiteren haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Sperrung Ihrer Daten. Einer Löschung können u. U. gesetzliche Vorschriften, insbesondere im Hinblick auf Daten für abrechnungstechnische und buchhalterische Zwecke entgegenstehen. Bitte wenden Sie sich zur Ausübung dieser Rechte ebenfalls an o.g. Kontaktadressen. Nähere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung, welche Sie unter www.vrm-reisen.de einsehen, abrufen und speichern können.

12. Schlussbestimmungen
12.1. Erfüllungsort für alle Ansprüche aus und im Zusammenhang mit dem Vermittlungsvertrag und – soweit solche im Einzelfall gegenüber uns bestehen – aus oder im Zusammenhang mit dem vermittelten Reisevertag ist der Sitz von uns, Mainz.
12.2. Gerichtsstand ist – sofern Sie und /oder die Reisenden Kaufmann oder juristische Person des öffentlichen Rechts sind oder keinen allgemeinen Gerichtsstand im Inland haben – der Sitz von uns, Mainz.
12.3. Für den Vermittlungsvertrag und alle aufgrund oder im Zusammenhang mit diesem zwischen Ihnen und/oder den Reisenden und uns geschlossenen Vereinbarungen gilt ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts, sofern die Anwendung des Rechts eines anderen Staates, insbesondere des Herkunftsstaates von Ihnen und/oder den Reisenden, nicht zwingend vorgeschrieben ist.
12.4. Sollten einzelne Bestimmungen dieser AGB oder des Vermittlungsvertrages oder Teile derselben unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so berührt dies nicht die Wirksamkeit und Gültigkeit der anderen Teile der betroffenen Bestimmung, dieser AGB oder des Vermittlungsvertrages. Eine unwirksame oder undurchführbare Bestimmung wird durch eine wirtschaftlich möglichst nahe kommende Bestimmung ersetzt.

VRM GmbH & Co. KG
Erich-Dombrowski-Straße 2
55127 Mainz
Tel.: +49 6131/4830
E-Mail: urlaub@vrm-reisen.de

Stand: September 2018